St. Gereon

»Singet dem Herrn ein neues Lied — Bach meets Moderne«

Sie zählen zu den führenden und wohl produktivsten zeitgenössischen Komponisten am estnischen, britischen und schottischen Chormusikhimmel und genießen international höchstes Ansehen: Arvo Pärt, John Tavener und James MacMillan. Alle drei finden in ihren mal spirituell und hypnotisierend, mal aufwühlend und explosiv daherkommenden geistlichen Vokalwerken zeitgemäße künstlerische Ausdrucksformen zur Vertonung traditioneller liturgischer bzw. religiöser Texte. Ihren Motetten »Magnificat«, »Funeral Ikos«, »Song for Athene« und »Lux aeterna« werden drei Kronjuwelen des Spätbarock gegenübergestellt: Johann Sebastian Bach schuf seine Motetten zu einer Zeit, in der die Kunstform der Motette ihren Zenit eigentlich längst überschritten hatte. Und doch sind es gerade sie, die sich über die Jahrhunderte hinweg gegenüber den stetig wechselnden musikalischen Moden als enorm durchsetzungsfähig und damit als zeitlos erwiesen haben.

Ausführende:
Chor des Bach-Vereins Köln, concerto classico frankfurt consort, Christoph Siebert, Leitung

gefördert von

Adresse

St. Gereon

Gereonshof 2

50670 Köln [ Innenstadt ]

gefördert von

Konzerte an diesem Ort

30.06.2024, 19:00 Uhr

Licht!