Klassik Alte Musik Köln - Logo

Kammerkonzerte im Kunstverein

Kölner Fest für Alte Musik

Neue Konzertreihe

 

Mit international etablierten Spitzenensembles aus Köln finden jährlich sechs Konzerte im Riphahn-Saal des Kölnischen Kunstvereins statt. Unter der künstlerischen Leitung des Kölner Klassik Ensembles wird hier die ganze Vielfalt der heutigen klassischen Kammermusik dargestellt - epochenübergreifend von Alter bis Aktueller Musik. Neue Formationen, welche Klassik, Jazz und Weltmusik verbinden sind hier ebenso zu Gast wie klassische Streichquartette, Klaviertrios, Duos oder herausragende Solisten. Berühmte und bedeutende Kammermusikwerke stehen genauso auf dem Programm, wie selten Gehörtes oder Uraufführungen neuer Musik und außergewöhnlicher Arrangements.

 

Zentral am Neumarkt bietet der Riphahn-Saal mit seiner offenen, schönen Architektur eine hervorragende Akustik für Kammermusik der internationalen Spitzenklasse. Die Verbindung von zeitgenössischer, bildender Kunst und der epochenübergreifenden Kammermusik setzt ein Symbol für die Einheit von Kunst, ihrer Vielfältigkeit und Aktualität und verspricht ein einzigartiges Ambiente.

 

An sechs Terminen im Jahr, jeweils Samstag Abends um 18 Uhr, werden hier die Spitzenmusiker der hiesigen Szene dem Kölner Publikum nahe gebracht. Damit setzt die Reihe auch ein Signal im Zeichen des wachsenden Bewusstseins für Ressourcenschonung und umweltverträgliche Nachhaltigkeit im Kulturbereich. Hier wird nicht aufwendig der internationale „Konzertsaal-Mainstream“ nach Köln eingflogen, sondern diese Reihe besinnt sich auf das, was an hoher Qualität vor Ort ist und möchte mit ihrem breiten Programm offen sein für alle Musikliebhaber.

 
Konzerte

 

1. Konzert, 25. Januar 2020, 18 Uhr
Astor Trio, Arisva Streichquartett, Duo Kravets-Kassung, Cello-Duo

Musik von Astor Piazzolla, Johann Sebastian Bach, Dmitrij
Schostakowitsch, Manuel de Falla, Pablo de Sarasate und anderen mehr.

 

2. Konzert, 23. Mai 2020, 18 Uhr
Arisva Streichquartett

W. A. Mozart: Streichquartett B-Dur KV 458 „Jagdquartett“
Dmitrij Schostakowitsch: Quartett Nr. 3 F-Dur, op. 73

 

3. Konzert, 20. Juni 2020, 21 Uhr, Nuit blanche – Weiße Nacht
Linos Piano Trio

Edvard Grieg: Peer Gynt Suite Nr. 1 (Arr. Linos Piano Trio)
Kaija Saariaho: Light & Matter Ludwig van Beethoven: Trio in B-Dur, op. 97, „Erzherzog“

 

4. Konzert, 31. Oktober 2020, 18 Uhr
Aleksey Semenenko (Violine) & Inna Firsova (Klavier)

Igor Strawinski: Divertimento „Le Baiser de la fée – Der Kuss der Fee“
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 6 in A-Dur, op. 30 Nr. 1
Eugène Ysaÿe: Poème élégiaque, op. 12

 

5. Konzert, 21. November 2020, 18 Uhr
Kölner Klassik Ensemble: DUO-DUO

Matthias Duplessy: Sonate für Cello & Gitarre
Reinhold Glière: Duo für zwei Celli, op. 53
Ennio Morricone/Nino Rota: Filmmusik-Arrangements für zwei Gitarren
Dmitrij Schostakowitsch: Fünf Stücke (1955) Arr. für 2 Celli & 2 Gitarren

 

6. Konzert, 12. Dezember 2020, 18 Uhr
UWAGA!
Klassik. Mozart, Mahler & Co. Recomposed.
Mit Geige, Bratsche, Akkordeon und Kontrabass begibt sich die deutsch-serbische Formation Uwaga! auf einen irrwitzig-anarchischen Streifzug durch das klassische Repertoire.

 
Weitere Informationen

 

http://www.koelner-klassik-ensemble.de/de/13-termine-astor-trio/53-kammerkonzerte-im-kunstverein

 
Vorverkauf und Konzertkarten

 

Ticketpreise: 18,- Euro / ermäßigt 12,- Euro. Kinder bis 14 Jahre haben
freien Eintritt.
Karten sind auf KölnTicket erhältlich: www.koelnticket.de

 
Förderer


Diese Konzertreihe findet mit der Unterstützung durch das Kulturamt der
Stadt Köln und der RheinErnergie Stiftung Kultur statt.

Alle Angaben ohne Gewähr! – Fehler melden: info[at]klassik-koeln.de

 

nach oben Klassik / Alte Musik in Köln