Klassik Alte Musik Köln - Logo

Zentrum für Alte Musik

Screenshot Zentrum für Alte Musik

In der Heliosstraße 15 in Köln Ehrenfeld wurde 2012 das Zentrum für Alte Musik als neue Kulturinstitution in Köln eröffnet.

Seit 2005 bereits hat Concerto Köln seine Büros auf dem Heliosgelände, nun wird durch Renovierung und Umbau einer kompletten Etage Raum für eine deutschlandweit einzigartige
Initiative geschaffen. Das Zentrum für Alte Musik will durch eigene kulturelle Veranstaltungen Stellung zu aktuellen Themen der Alten Musik beziehen und wird darüber hinaus eine Anlaufstelle für Kommunikation, Koordination und Interaktion der einzelnen
Ensembles. Die internationale Musikwelt wird also ab 2012 ihren Blick wieder verstärkt auf die Domstadt richten.

Einige bedeutende Orchester, Vokalensembles und Kammermusikformationen haben ihre Büroräume im Zentrum bezogen. Zwei Probenräume bieten kostengünstige Möglichkeiten für die Vorbereitung der Projekte. Historische Instrumente wurden gekauft und werden vom Verein „Freunde von Concerto Köln“ instand gehalten und verliehen. Besprechungsräume, Gästezimmer und ein Stimmzimmer bieten eine ideale Infrastruktur für Musiker und Vertreter der Ensembles. Dort wird gearbeitet, geprobt und diskutiert, und so ist das Fundament für ein modernes "social network" der Alten Musik geschaffen. Träger der Initiative ist die frisch gegründete Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V.

Der Auftakt zur Eröffnung des neuen Zentrums und damit die erste Veranstaltung des neuen Trägervereins war das Kölner Fest für Alte Musik in 2012, das seitdem jährlich in verschiedenen Konzertorten Kölns stattfindet.

» weitere Infos
» zurück

 

 

nach oben Klassik / Alte Musik in Köln